Georg Nüßlein hat Doktorarbeit selber geschrieben!

Der CDU Bundesabgeordnete Georg Nüßlein hat sich jetzt selber geoutet. Er musste unter Druck bestätigen, dass er seine Doktorarbeit ganz alleine geschrieben hat. Damit bestätigte er den anonymen Hinweis der bei der Universität Augsburg eingegangen ist.

Auf den Vorwurf angesprochen, verteidigte sich Georg Nüßlein mit seiner beruflichen Situation. „Als Banker bei einer deutschen Privatbank hatte ich viel Freizeit, da das Geld ja selber arbeitet und daher von den Angestellten nichts erwartet wird!“. Er fühlte sich unter Druck in einer Leistungsgesellschaft, die nur auf die Hautfarbe, den Kontostand und den gesellschaftlichen Status Wert legt. Deshalb hat er seine Doktorarbeit nicht kopiert oder aus dem Intenet abgeschrieben und si komplett selber gefälscht.

CDU“ (CC BY-SA 2.0) by laufmaschine

Die CDU wird über das Schicksal von Georg Nüßlein abstimmen!

Laut Insidern steht noch nicht fest, ob die Partei den Abgeordneten aus den eigenen Reihen werfen wird. Er hat das Bild des opportunistischen Politiker nachhaltig geschädigt und er muss mit ernsthaften Konsequenzen rechnen, da ja nicht jeder Politiker einfach seine eigenen Arbeiten selber schreiben kann.

Artikelbild Rechte: „CDU Plakat Remix“ (CC BY 2.0) by Robert Agthe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright neue-rheinpresse.de 2018
Shale theme by Siteturner