Cloudbuster

Bei einem Cloudbuster bzw. Chembuster handelt es sich ebenfalls um einen Orgonit. Er gehört zu der Königsklasse der Zusammensetzungen. Ein Chembuster besteht aus 6 verschiedenen Kupferrohren. Bei einigen Modellen können die Rohre eine Länge von bis zu 2 m aufweisen. Die Rohre werden hexagonal angeordnet, damit sie ihre volle Wirkung entfalten können.

Cloudbuster / Chembuster

An jedem Kupferrohr ist bei einem Chembuster am unteren Ende eine Kappe befestigt. Somit können Bergkristalle eingefüllt werden. Bei Bedarf kann das Rohr gekippt werden, um die Steine zu reinigen oder auszutauschen. Oftmals werden sie mit unterschiedlichen Heilsteinen wie Amethyst Spitzen oder Rosenquarz kombiniert.

Wer sich für den Kauf von Chembuster Oroniten entscheidet, der sollte darauf achten, dass es den Normen eines echten Chembusters nach Don Croft entspricht. Die Gesamtlänge der Rohre sollte mindestens 1,80 m aufweisen. Insgesamt sollte das Gerüst ein Gesamtvolumen von 10 l haben.

Wirkung von Cloudbuster

Vielen Menschen machen die Strahlung und elektromagnetische Störfelder wie zum Beispiel Elektrosmog stark zu schaffen. Sie fühlen sich unwohl und gereizt. Durch das Aufstellen eines Cloudbuster im eigenen Garten können diese Störungen beseitigt werden. In Kombination mit anderen Orgongeräten wie zum Beispiel Pyramiden kann das allgemeine Wohlempfinden gesteigert werden.

In einigen Fällen konnten Auswirkungen von Elektrosmog bis zu 50 km gemessen werden. Wer sich in der häuslichen Umgebung ein gesundes Energieklima schaffen möchte, der sollte sich für das Aufstellen eines Chembuster oder Cloudbuster entscheiden. Die Bergkristalle sorgen für ein angenehmes Wohlgefühl und können über viele Jahre zum Schutz vor Elektrosmog eingesetzt werden. Nebenbei werten die Rohre jeden Garten optisch auf.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright neue-rheinpresse.de 2018
Shale theme by Siteturner