Jiagulan

Jiaogulan ist ein natürliches Heilkraut, dass vor allem in China und Japan eingesetzt wird. Es gilt in diesen Ländern als Kraut der Unsterblichkeit. In der Regel wird das Kraut als Jiaogulan Tee zubereitet. So kann es seine volle Wirkung entfalten.

Jiaogulan Tee ist gesund

Die Wirkung des Tees kann mit der Heilkraft von Ginseng vergleichen werden. Bei der Jiaogulan Pflanze handelt es sich um eine Rankpflanze. Sie ist sehr widerstandsfähig und kann wie ein Kürbisgewächs auch im Garten problemlos angepflanzt werden. Die Blätter der Pflanze lassen sich ohne großen Aufwand trocknen und als Tee, Salat oder Gemüse nutzen.

Jiaogulan Wirkung

Die Wirkung des Tees zeigt sich vor allem bei Halsschmerzen, Ödemen, Traumata, Blutungen und bei Problemen mit der Hitze. Früher wurde der Tee gegen Unterernährung und Hungersnot eingesetzt. Erst 1578 wurde durch den Kräuterarzt Li Shi Zhen entdeckt, dass sich durch die Heilkraft der Blätter auch viele Beschwerden lindern lassen.

Bei der traditionellen chinesischen Medizin wird der Tee für die Stärkung des Immunsystems eingesetzt. Bis jetzt konnte sich die Verwendung der Pflanze aber noch nicht weltweit durchsetzen. Trotzdem wird der Tee auch heute noch in China gerne getrunken. Viele Experten ziehen Rückschlüsse aus der regelmäßigen Einnahme des Tees im Hinblick auf das hohe Alter der Chinesen. Viele Menschen aus den chinesischen Regionen erreichen ein Alter von mehr als 100 Jahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright neue-rheinpresse.de 2018
Shale theme by Siteturner