Orgonit

Eine Orgonit Pyramide wird dafür eingesetzt, um die Lebensenergie wieder zum fließen zu bringen. Sie besteht aus organischen Stoffen (Epoxidharz) und anorganischen Substanzen (Metalle). Häufig werden Orgonite einige Kristalle oder Mineralien hinzugefügt. Die Auswahl an Organite ist sehr groß. Je nach Zusammensetzung können sie für die unterschiedlichsten Beschwerden eingesetzt werden.

Wirkung von Orgonit

Viele Menschen glauben daran, dass Störungen der eigenen Energie an gewissen körperlichen Beschwerden Schuld sind. Aus diesem Grund wird ein Orgonit eingesetzt. Zusätzlich bietet die Pyramide einen optimalen Schutz vor Elektrosmog. Handystrahlungen, WLAN, Funkmasten und Chemtrails belasten die Harmonie und Balance des menschlichen Körpers. Durch die unterschiedlichen Symbol- und Kristallkompositionen wird die positive Lebensenergie zurückgegeben.

Viele Kristalle werden mithilfe einer Meditation und einer energetischen Reinigung mit einer positiven Lebensenergie aufgeladen. Es werden für den Aufbau der Pyramide neben Metallen und Kristrallen auch Edelsmetalle wie Silber und Gold sowie Heilsteine verwendet. Somit sieht kein Orgonit aus wie ein anderer. Durch die unterschiedliche Zusammensetzung unterscheiden sie sich auch durch ihre Schwingungsintensität und -frequenz.

Die mentale Einstellung muss passen

Wer einen Oronit tatsächlich für das allgemeine Wohlempfinden und zum Schutz vor Strahlungen einsetzen möchte, der muss vor allem daran glauben. Nebenbei sorgt die Pyramide mit ihrer Zusammensetzung für eine Wechselwirkung der Energie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright neue-rheinpresse.de 2018
Shale theme by Siteturner